02 März 2013

Eine gute Tat am Tag...

Hey ihr Lieben!

Ihr kennt ja sicher das Sprichwort Jeden Tag ne gute Tat. Das hab ich heut gemacht :-)

Und zwar war ich heute mit meinem Freund unterwegs zum Einkaufen. Dafür müssen wir durch den Bahnhof laufen. Und da war ein Herr um die 50, der auf der Treppe herumgekrepelt ist, der allem Anschein nach etwas zuviel getrunken hatte. Indiz dafür war auch die fast leere Flasche Pfeffi, die die Treppe runter gerutscht ist.
Wir sind an ihm vorbei gelaufen und als wir oben waren hab ich meinen Freund gefragt, ob man bei sowas nicht lieber die Polizei rufen sollte. Er holte dann sein Handy raus und hat dann beim Notruf angerufen.
Dann sind wir erstmal zur Sparkasse und dann einkaufen gewesen, bevor wir wieder unseren Heimweg antraten. Kurz vorm Bahnhof hörten wir schon einen Krankenwagen mit Sirene und Blaulicht. Erst dachten wir, der würde weiterfahren, ist dann aber doch zum Bahnhof reingebogen. Der Mann lag immer noch da.

Die Sanitäter haben dann versucht, ihn erstmal die Treppe hoch zu bekommen, um ihn dann in den Krankenwagen bringen zu können. Unterwegs mussten sie sogar noch Pause machen, weil ihm die Beine weggesackt sind. Ich hatte richtig Mitleid mit dem Mann, weil mir sowas auch mal passiert ist und ich deswegen aus eigener Erfahrung weiß, wie hilflos man sich fühlt.
Aber ich bin ganz froh, dass ich dem Mann so helfen konnte. Lieber eine Nacht im Krankenhaus oder in einer Ausnüchterungszelle, als das er draußen erfriert.
Ich denke nicht, dass irgendwer anders jemanden zu Hilfe gerufen hätte.

Als wir wieder zu Hause waren, hab ich meinen Freund gefragt, ob er denn die Polizei gerufen hätte. Und er meinte: "Also auf dem Hinweg wohl eher nicht, aber wenn er auf dem Rückweg immer noch da gelegen hätte, dann ja." Da wir aber in einer recht armseligen Stadt wohnen, in der sich jeder selbst der Nächste ist, wäre die Wahrscheinlichkeit, dass dem Mann geholfen wird, recht gering gewesen. So kann ich heute mit gutem Gewissen ins Bett gehen, denn ich weiß, dass ich jemandem geholfen hab, der so vielleicht die Nacht nicht überlebt hätte.

Wie hättet ihr in so einer Situation reagiert?

Kommentare:

  1. Vermutlich hätte ich ähnlich reagiert, die Polizei muss ja nicht gleich sein =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die waren zuerst da und haben dann den krankenwagen bestellt

      Löschen