25 Oktober 2013

Ungerechtigkeit und ihre Folgen

Hallo ihr da!

Heute muss ich mich mal so richtig auslassen, denn ich konnte heute live miterleben, dass es Karma wirklich gibt und dass es eine Genugtuung ist, für jemanden, der ungerecht behandelt wurde.

Aber zum erst einmal zum Anfang der Geschichte: Am Dienstag hatte ich in der Schule BWR (Betriebswirtschaft/ Recht) und jeder in meiner Klasse sollte einen kleinen Vortrag zu einem Teilgebiet des Familienrechts halten.
Nun hatte sich die gesamte Klasse nur Texte aus dem Buch in Stichpunkten rausgeschrieben und diese dann vorgetragen - der Lehrer hatte nämlich nicht erwähnt, dass er eine "visuelle" Darstellung erwartet.
Am Anfang der Stunde hatten wir noch einmal zehn Minuten Zeit, um uns mit unserem Partner vorzubereiten. In dieser Zeit hat sich ein Schüler aus unserer Klasse einen Laptop geholt (der Typ ist "behindert" und hat innerhalb der Klasse auch keinerlei Ansehen, durch die Art und Weise, die er an den Tag legt - wobei ich mich hier in keinster Weise als menschenverachtend darstellen möchte durch meine Ausdrucksweise), um daran zu arbeiten, woran auch immer - dazu später mehr.
Alle aus der Klasse haben ihre Vorträge ohne visuelle Darstellung gehalten und wurden mal besser, mal schlechter bewertet.
Als letztes hatte dann der "Behinderte" das Los, seinen Vortrag halten zu dürfen. Er ging mit dem Laptop nach vorne und schloss ihn an den Beamer an. Zu sehen waren Bilder, die man sich mal eben schnell bei Google rausgesucht hatte und der Vortrag selbst war auch eher lächerlich, wenn man sich Sätze anhören muss, wie "Wenn Mama und Papa sich streiten, lassen sie sich scheiden." Das lernt man nachmittags bei RTL, dafür muss ich nicht zur Schule gehen.
Für die Google-Bilder hat der Typ keinerlei Quellen angegeben und auch die Düsseldorfer Tabelle hatte keine Quellenangabe - was für mich, als Lehrer, Punkteabzug bedeuten würde, aber ich darf ja nicht bewerten. Schade eigentlich. Nun gut, der Typ hat für seinen billigen Vortrag eine 1 bekommen, weil er ihn visuell gestaltet hat. Der Lehrer meinte dann: "Ja, wenn XXX bereits am Anfang der Stunde dran gewesen wäre, hätten alle anderen eh eine schlechtere Note bekommen." Daraufhin mischte sich eine Schülerin ein und erklärte dem Lehrer: "Wenn XXX am Anfang der Stunde dran gewesen wäre, hätte er überhaupt nichts vortragen können, weil er seinen Vortrag erst im Unterricht angefangen hat!" 
Der Lehrer lachte noch drüber, die 1 blieb aber stehen.
Natürlich war die gesamte Klasse stinksauer, und der Typ hat nach dieser Aktion erst recht kein Ansehen mehr in der Klasse und wird auch nie wieder welches erlangen - gut so.

Doch wie es der Zufall so will, lässt das Karma natürlich nicht lange auf sich warten und schlägt in vollem Maße zu - so wie es sich gehört!
Letzte Woche Freitag haben wir in PB einen Test geschrieben. Dass dieser für mich nicht sonderlich ausfallen würde, war mir schon während des Tests klar, aber das ist eine andere Sache.
Besagter Typ von oben hatte den Test natürlich auch mitgeschrieben. Der Lehrer stand zu unserer hinteren Reihe gewandt, mit dem Rücken zu dem Typen. Er warf einen kurzen Blick über die Schulter, mit hochgezogener Augenbraue, wandte sich uns wieder zu und schüttelte den Kopf mit den Worten: "Muss ich nichts mehr zu sagen, ohne Worte..." Anschließend teilte er den Test aus und bei dem Typen blieb er stehen und sagte: "1 von 26 Punkten, glatte 6!"

Ich bin so stolz auf meinen PB-Lehrer, denn der lässt nicht Fotze mit sich spielen und wenn einer keine Leistung erbringt, wird er entsprechend bewertet. Und danke an das Karma, es trifft einfach mal immer den Richtigen!
Mag sein, dass ich jetzt wie ein Arschloch klinge - könnte daran liegen, dass ich eins bin -, aber ich gönne diesem Typen über alle Maßen, dass er das Jahr nicht besteht, denn Blödheit muss bestraft werden, egal wie.

In diesem Sinne,
schönes Wochenende gewünscht!

Kommentare:

  1. Den ersten Teil verstehe ich nicht... der einzige, der sich noch Gedanken drum gemacht hat, wie die gewünschten Anforderungen doch noch zu erfüllen sind, bekommt eine gute Note. Sollte es nicht genau so sein? Was kann ER dafür, dass IHR nicht auf die gleiche Idee gekommen seit?

    AntwortenLöschen
  2. Rofl
    Naja, er hatte als einziger den Vortrag noch gar nicht und hat das ganze dann auch noch nicht im Rahmen der gesetzlichen Regelungen gemacht. Eine 1 ist also auf keinen Fall drin.

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub, die Situation war für den Lehrer auch nicht einfach (und ja, ich war nicht dabei, kann also nur bedingt was dazu sagen). Er hatte die Anforderung "Visualisieren" gestellt und jeder, der diese nicht erfüllt, bekommt entsprechend Punkte abgezogen. Nun ist da aber EINER, der sie erfüllt und das muss er nun honorieren, sonst ergibt die Bewertung der anderen keinen Sinn. Auf der anderen Seite sind da natürlich die Punkte, die du angesprochen hast, die eigentlich für Punktabzug sorgen müssten. Wenn sie das aber tun, dann ist er, der ja als einziger überhaupt was visuelles gemacht hat, nicht mehr dafür "belohnt", sondern genauso "abgestraft" wie die anderen.
    Ich möchte nicht in der Situation sein, dort ein Urteil fällen zu müssen und ich finde auch nicht, dass es dir oder jemand anderem aus deiner Klasse zusteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Post ist ja mittlerweile schon ein paar Tage alt und ich habe mittlerweile meinen Abschluss in der Tasche.
      Die Sache ist, dass es damals einfach in dem Moment ungerecht erschien für die anderen, aber das lag mitunter auch am Lehrer.
      Zumindest kann ich von mir behaupten, dass mir dieser Umstand für meinen Abschluss keine Schwierigkeiten bereitet hat :-)

      Löschen
    2. Das ist doch erfreulich zu hören und Glückwunsch zum gelungenen Abschluss! :)
      Ich glaube dir, dass es für euch ungerecht erschien, ich hab in meiner Schulzeit genügend solcher Situationen erlebt. Ich hab dann halt irgendwann versucht, mich in den Lehrer zu versetzen und manche Entscheidungen erschienen mir von da aus dann doch verständlich.

      Löschen