19 April 2015

Blog-Battle #12 - Phobie

Meine Woche war dieses Mal recht vollgeladen, sodass ich fast schon kurz davor war, lieber doch auszusetzen.
Aber ich will ja nicht kneifen, also stelle ich mich der fürchterlichen Angst, über Phobien zu reden.
Natürlich habe ich nicht wirklich Angst, über Phobien zu reden - aber ich fand den Satz gerade passend zum Thema. Ich mag spontane Eingebungen.
Aber genug geschwafelt, kommen wir zum eigentlichen Thema. 
Phobien sind Ängste, die einen Menschen krank werden lassen, ihn in Panik versetzen und quasi in die Irre treiben.

Auch ich habe Phobien. Also, keine richtigen, eigentlich sind es eher Abneigungen. Aber die Übergänge sind da ja manchmal so fließend, dass man in meinem Falle wohl auch von Phobien sprechen kann.

Meine größte Phobie richtet sich gegen Menschen. Ich habe Angst vor Menschen, weil sie einfach unberechenbar sind. Vorne rum machen sie einen auf "best friends" und hinter deinem Rücken planen sie eine riesige Mobbing-Attacke, die dich für den Rest deines Lebens aus der Bahn wirft. Ich fürchte mich vor Menschen, weil ich nicht einschätzen kann, wem ich was erzählen kann, wem ich trauen kann und wem nicht. Deshalb bin ich im Laufe der letzten 12 Jahre zu einem sehr schweigsamen Menschen geworden. Ich meine, ich hab noch nie gerne geredet. Aber seit damals hat sich das ziemlich ins negative gewandelt. Ich rede nur mit Menschen, die ich kenne oder zumindest einschätzen kann, weil ich mal ein paar Worte mit ihnen gewechselt habe. Aber in der Regel ist es mir unangenehm, mit Leuten zu sprechen, weil ich immer nervös werde, Angst habe, nicht verstanden zu werden und finde, dass meine Stimme übelst zittrig klingt. An dieser Stelle ein Dank an die Damen, die meine Jugend zum Spießrutenlauf gemacht haben - Danke!

Des Weiteren finde ich es furchtbar, wenn Leute neben mir essen oder trinken. Ich hasse Ess- und Trinkgeräusche. Auf der Arbeit habe ich eine Frau, die immer sehr geräuschvoll trinkt, und mich überkommt jedes Mal eine Gänsehaut und ich denk mir nur: "Musst du so trinken, dass man jeden einzelnen Schluck live mit anhören muss?!" Uuääääähhh...
Mein Freund steht total auf Erdnüsse in irgendeinem Teigmantel. Den Teigmantel muss er natürlich lutschen... Bääääääähhhh...
Das alles kommt natürlich nicht aus heiterem Himmel. Nein. Ich hatte mal einen Freund - ein Glück nicht mehr! -, der hat immer äußerst geräuschvoll seinen Riesenbecher Joghurt runter geschlungen, wenn ich schlafen wollte. Sicher kennt ihr dieses Geräusch: Joghurt, der umgerührt wird, einen dicken Löffel aufgeschaufelt und dann die geballte Ladung runterschlucken. Man kann förmlich sehen, wie der Scheiß die Kehle runterläuft. Daher auch meine Abneigung gegen Joghurt.

Ich überlege gerade, aber mir fällt nichts weiter ein, was ich als Phobie bezeichnen könnte. Außer den typischen Ängsten vor Spinnen, Schlangen und anderem Viehzeugs dieser Art. Das lohnt sich aber nicht, hier weiter ausgeführt zu werden.

Insgesamt kann man also zusammenfassen, dass ich einen gewaltigen Schaden habe. Nicht im Sinne von, dass ich eine Schraube locker hätte oder so. Aber eben einen Schaden, der mich nicht normal sein lässt. Klar, sowas lässt sich behandeln. Aber da hab ich keine Lust drauf. Ich komm klar mit mir, und das ist doch eigentlich die Hauptsache. Und wenn mich eine meiner Phobien übermannt, hab ich jederzeit die Möglichkeit den Raum zu verlassen und mit meinem Alter Ego allein zu sein.
Und sind wir mal ehrlich: Wer von uns hat keinen Schaden?


In diesem Sinne, hier die Beiträge meiner Mitstreiter:

der Lord höchst selbst

Kommentare:

  1. Ich liebe deinen Schaden und das Hemd steht dir einfach super ;)
    1

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand deinen Beitrag heute recht ... erfrischend (?) daher gibt es von mir ebenfalls eine 1

    AntwortenLöschen
  3. Etwas irritiert entschließe ich mich Stunden später zu einer 2 ...

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr persönlicher Beitrg. Ich kann zwar nicht all deine Abneigungen nachvollziehen, finde mich aber zu Teil auch wieder. Erst neulich hatte ich im Wartezimmer eines Arztes eine alte Frau neben mir sitzen und einige Senioren haben die unschöne Angewohnheit so komisch zu schmatzen. Oder versuchen sie durch Ansaugen das Gebiss in Position zu halten??? Auf jeden Fall gruselig!
    Ich gebe dir eine 1.

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie haben viele Blogger einen Schaden :D die einen sind vorwiegend Misanthrop, die anderen sind Bjutiblogger :D

    Ich gebe dir eine 2+

    AntwortenLöschen