06 August 2015

Kleines Hundeshooting

Seit Montag bin ich wieder zuhause. Zuvor hatte ich zwei Wochen Urlaub auf dem Land. Wirklicher Urlaub war es eigentlich gar nicht. Also zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Viel eher waren mein Freund und ich Hundesitter für die Hunde von den Schwiegereltern. 

Da wir uns in einer Mietwohnung keinen Hund halten möchten, ist es natürlich umso schöner, wenn man mal solche plüschigen Vierbeiner versorgen darf.
Der Kleine, Willi, ist ein echtes Energiebündel und beim Spielen gar nicht so leicht k.o. zu kriegen. Der Große, Bobby, muss immer zum Spielen animiert werden. 

Willi ist ein wahrhaft hübsches Fotomodell. Besonders süß lassen ihn natürlich die Schlappöhrchen aussehen, die in Wahrheit viel kleiner sind als sie aussehen.

Schade ist, dass man Bobby nur selten vor die Linse kriegt. Er hat unwahrscheinliche Angst vor Handy- und Digitalkameras. Vermutlich, weil bei denen meist automatisch der Blitz zündet. Vor meiner Canon hatte er zwar keine Angst, aber die wenigen Bilder sind leider nicht so optimal geworden.

Trotzdem bin ich super zufrieden mit meinem kleinen Model und mag die Bilder wirklich sehr. Zudem war es für mich das erste Mal, dass ich die Bilder als RAW aufgenommen und bearbeitet habe. Ich mag die Ergebnisse sehr und werde jetzt wohl nur noch im RAW-Format fotografieren.

Wie gefallen sie euch?

Kommt gut ins Wochenende,

Kommentare: