29 Februar 2016

Ist das schon Frühling?

Ist das schon Frühling?

f/2.8 // 1/80s // ISO 200 // 50mm
Dem Wetter entsprechend könnte man das zumindest annehmen. Die Sonne lässt sich immer öfter über einen längeren Zeitraum sehen, hat aber noch nicht die richtige Power, um zu wärmen. Sogar die Temperaturen halten sich wacker um die 5°C, wenn die Sonne sich blicken lässt. Aber sobald Klärchen sich schlafen geht und den wolkenlosen Nachthimmel zurücklässt, sinken die Temperaturen unter die 0°C und es wird wieder höchste Zeit, die Handschuhe aus der Jackentasche zu ziehen.
Ja, ich schleppe nach wie vor noch Handschuhe mit mir herum, denn laut Kalender haben wir immer noch Winter.

18 Februar 2016

Das Leben ist kein Ponyhof..

Das Leben ist kein Ponyhof..

f/2.8 // 1/30s // ISO 200 // 50mm
Wobei das hin und wieder im Leben ganz praktisch wäre. Einfach mal alles in den Arsch geblasen kriegen, ohne auch nur irgendetwas dafür tun zu müssen. Oh ja, das wäre es!

Aber solchen Luxus haben wohl die wenigsten von uns. Und die, die ihn genießen dürfen, jammern letzten Endes immer noch herum, obwohl sie doch schon alles haben.

Ich bin nicht gerade wohlsituiert aufgewachsen. Aber ich habe mich über jedes noch so kleine Geschenk gefreut, als wäre es das teuerste der Welt gewesen. Meine Eltern waren nicht unbedingt vermögend und auch wenn es mal eng war: Wir mussten nie Hunger leiden.

Auch wenn der Mensch kein Geld hat, um sich unnötige Sachen zu kaufen, so ist hierzulande doch zumindest gewährleistet, dass man sich mit Nahrung versorgen kann. Sollte man zumindest annehmen. Die Wahrheit sieht oft anders aus.

16 Februar 2016

Wo bleibt der Sommer?

Wo bleibt der Sommer?

f/2.8 // 1/1600s // ISO 100 // 50mm
Eigentlich bin ich ja eher ein Frühlingskind - aber der Sommer ist einfach mal viel schöner. Nicht nur, dass die Temperaturen unglaublich angenehm sind - ab 25°C fühl ich mich richtig wohl -, auch die Uhrzeiten verlagern sich nach hinten. Es ist doch einfach nur toll, wenn man abends um acht noch draußen sitzen kann und die Sonne scheint.

Man kann sicher auch im Frühling oder Herbst toll mit der Sonne arbeiten - nur ist der Zeitraum eben begrenzt. Die Sonne geht früher unter und das dann meistens auch schon, bevor man ein geeignetes Fotoplätzchen gefunden hat.

Darum freue ich mich schon total drauf, wenn der Sommer endlich da ist. Längere, helle Abende und traumhafte Temperaturen - was braucht man sonst, um glücklich zu sein? Natürlich nur noch die Kamera!

09 Februar 2016

Alte Bilder neu aufleben lassen

Alte Bilder neu aufleben lassen

f 2 // 1/1000s // ISO 100 // 50mm
Jeder kennt das Problem: Man hat jede Menge Ordner, mit noch mehr Bildern drinnen. Oftmals knipst man mehrere hundert Fotos, wenn man mit der Kamera loszieht. 
Zuhause werden die Fotos dann gesichtet und die schönsten bearbeitet. Gehen wir davon aus, dass von 100 gemachten Fotos vielleicht höchstens 20% wirklich brauchbar sind, ist die Rechnung ziemlich einfach: 20 Bilder bleiben, 80 landen im Papierkorb. Das ist eine beachtlich hohe Zahl.

Ich habe irgendwann angefangen, weniger Fotos zu machen, dafür aber effektiver. Je nachdem, ob ich mit oder ohne Plan losziehe, um Fotos zu machen, kommen im Schnitt 50 Bilder dabei raus. Das mag erstmal nach wenig klingen, ist es aber nicht, wenn mindestens die Hälfte kein Ausschuss ist. 

01 Februar 2016

Neue Wege ergründen

Neue Wege ergründen

f 1.8 // 1/2500s // ISO 100 // 50mm
Wie jetzt, neue Wege ergründen? Was hat sie denn dieses Mal vor?

Eigentlich recht wenig, aber dabei doch eine ganze Menge. Das ganze hat mit Bildbearbeitung zu tun. Bekannt dürfte ja sein, dass ich meine Fotos bisher immer mit Photoshop oder Gimp bearbeitet hab. War ja bis dato auch nichts ungewöhnliches, da es ja fast Normalität geworden ist, seine Bilder zu bearbeiten, bevor man sie irgendwo veröffentlicht.